Startseite » Projekte » Wikingercamp – stark und eins mit der Natur

Wikingercamp – stark und eins mit der Natur

Sich auf die Spuren der Wikinger begeben und sich in einem der Wikingercamps einfinden, wo diverse Naturexkursionen, Bastelaktivitäten und gemütliche Abende am Lagerfeuer warten. Hier finden kleine unerschrockene Nordmänner und -frauen immer ihren Platz.  

Ihnen wird das Leben aufgezeigt, das einst die Wikinger geführt haben. Die Liebe zur Natur wird bei all den Aktionen immer wieder geweckt. Es wird Schmuck gebastelt, denn sich die starken Wikinger Männer und Frauen umhängen. Es werden Werkzeuge erzeugt, die für den täglichen Gebrauch im hohen Norden wichtig sind. Auch die Küche nimmt Einfluss darauf, was einst die Wikinger gerne gegessen haben. So wird die Lieblingsspeise im Camp zubereitet, alle helfen mit, damit der Eintopf im Topf auch wohlschmeckend wird. 

Sich in der Natur orientieren, gemeinsam Feuer machen, zusammen die Lieblingsspeise der Nordmänner kochen und in die Götterwelt der Wikinger- in den endlosen Geschichten beim Lagerfeuer – eintauchen. Bevor sich dann jeder in seinem Zelt schlafen legt. Denn am nächsten Tag müssen wieder Hindernisse überwunden werden, die aus Seilen und Hölzern zusammengestellt wurden. Es darf die raue Natur wieder neu entdeckt werden. Auch eine kleine Waffenkunde der Wikinger darf nicht fehlen, schließlich waren sie die erfahrensten Krieger aller Zeiten. Das Einweihen in das Wissen der nordischen Männer begeistert einfach alle.  

Zudem darf in die Kostüme der Wikinger geschlüpft und das passende Theaterstück aufgeführt werden. Denn die Mythen und Sagen des frühen Mittelalters eignen sich gut dafür, um es in einem Theaterstück zum Besten zu geben. Selbst der Held bei den Wikingern sein, das Theaterstück nimmt Einfluss darauf und lässt erkennen, wie stolz und mutig sie einst im hohen Norden gelebt haben. Das Drachenschiff wird gerne nachempfunden und lädt zur Schifffahrt bei Eis und Kälte ein, damit das Abenteuer fernab der Heimat beginnen kann. 

Wir unterstützen und finanzieren Ausflüge, damit Kinder aus ihrem Umfeld rauskommen, welches oft nicht so schön ist.