Startseite » Projekte » Verletzte kleine Seelen wieder heilen und stärken

Verletzte kleine Seelen wieder heilen und stärken

Dass seelische Verletzungen anhand von Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung auch in Deutschland keine Seltenheit sind, ist bekannt. Es passieren immer wieder schreckliche Erlebnisse, die die Kinderseele stark verletzen. 

Ein traumatisiertes Kind braucht die richtige Behandlung 

Aber den stationären Kinder- und Jugendpsychiatrien fehlt es oft an spezialisierten Therapeuten. Sind diese vorhanden, so muss in der Regel mit einer langen Wartezeit gerechnet werden. 

Unser Anliegen ist es, den traumatisierten Kindern und Jugendlichen die passende Hilfe anzubieten 

Darum wurde eine Anlaufstelle eröffnet. Dort werden die kleinen Patienten von Spezialisten betreut, die sich in einem Team zusammengefunden haben. Dabei wird für jedes Kind ein individuelles Therapiekonzept erstellt. Dieses besteht aus Körper-, Gesprächs-, Kunst- und Musiktherapie.  

Diese Stelle kann von kleinen Patienten genutzt werden, die wenige Jahre alt sind bis hin zu Jugendlichen, die das Erwachsenenalter erreicht haben. Bei allen Patienten geht es darum, die traumatischen Erfahrungen hinter sich zu lassen und mit der Belastung umgehen zu lernen. 

Die Traumatisierung – Kein Kind ist davor geschützt! 

Denn es gibt Unfälle, Naturkatastrophen, Krieg, Gewalt, Missbrauch und Terror. Auch die kleinen Seelen von Kindern und Jugendlichen werden dabei oft verletzt. Bleiben die Traumatisierungen unbehandelt, können schwere Folgen davongetragen werden, die ein Leben lang belasten. Solche Folgen geben sich meist als Schulprobleme, Angstzustände, Suchtverhalten oder Selbstmord zu erkennen. Es gilt als wichtige Aufgabe, solche Spätfolgen zu verhindern. 

Unser Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Die Therapie ist für die Kinder und Jugendlichen kostenlos. Wer helfen möchte, kann spenden.